Erotikmesse mit „Nachbrenner“

23.03.2007 – 25.03.2007
Erotikmesse

23.03.2007 – 25.03.2007
BabyWelt Hamburg
Die Messe rund ums Baby

(aus: Terminseite Messe Hamburg)

Die beiden Plakate zu den obigen Messen sah ich heute in einer S-Bahnstation direkt nebeneinander hängen. Und weil beide außerdem zeitgleich stattfinden werden, mußte ich schwer grinsen.

Zieht die Erotik am Ende den Kindersegen so unabwendbar nach sich, daß man am besten auch gleich die Messen für „vorher“ und „nachher“ nebeneinander anbietet? Oder wie darf ich die Platzierung auffassen?

Kann natürlich auch sein, daß dieses Messekombination ähnlich wie das IKEA-Kinderland gehandhabt werden soll. Die Frauen gehen zur Baby-Messe. Und wegen der Männer gibts dann Lautsprecherdurchsagen: „Der große Manfred möchte von der Erotikmesse abgeholt werden, er hält seinen Dauerständer nicht mehr aus!“

Nachtrag, 21.03.2007, 13:53 Uhr:
Durch eine Frage an mich, wann denn der Hamburger Dom im Frühling stattfinden würde, stieß ich darauf, daß man die weiter oben von mir angedachte „Kette“ noch länger machen könnte.

Das Frühlingsfest beginnt nämlich auch am 23.3.2007. Somit könnte man auf dem Dom also anbaggern, auf der Erotikmesse sich noch den zusätzlichen Kick holen und auf der Babymesse dann den Absacker machen. 😉

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Erotikmesse mit „Nachbrenner“

  1. REPLY:
    Genau so?

    Die Männer zur Erotikmesse, die Frauen zur Babymesse? Oder mein Beispiel mit dem Dauerständer?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.