Geruch als Instinkthelfer

Roche: Eine Grundidee war: Hass auf Parfums, Hass auf Deos. Als Menschen sind wir ursprünglich darauf angelegt, im Geruch des anderen den potentiellen Sexualpartner zu suchen und zu erkennen. Indem wir uns künstlich parfümieren, nehmen wir uns eine Quelle der Lust. Ich möchte das Geschlechtsteil des Mannes durch seine Hose hindurch riechen.

(Quelle: SPIEGEL Online: „Ich bin gar nicht so frech“)

Obiger Ausschnitt aus dem Interview mit Charlotte Roche zeigt mir, daß nicht alle Frauen willige Opfer der Parfüm-Industrie geworden sind. Auch der Rest des Intervies macht Lust auf mehr – und auf ihr Buch, das dabei besprochen wird.

Mehr Sex finde ich schon mal gut als Forderung. Aber das ist für meine ständigen LeserInnen ja nichts Neues

Werbeanzeigen