Verhüten verboten

Eine gewöhnliche Drogerie liefert Einheimischen und Besuchern der Bischofsstadt Fulda seit einiger Zeit anregenden Gesprächsstoff. Manche Touristen machen von dem Schlecker-Markt in der Innenstadt unweit des Doms sogar Fotos zum Andenken: Es ist wohl die einzige Filiale in Deutschland, in der keine Präservative im Regalständer hängen.

(Quelle: Frankfurter Neuer Presse: Erregung in Fulda – Kirche verbietet Kondom-Verkauf)

Die katholische Kirche lässt scheinbar ungern Gelegenheiten aus, um ihre mittelalterlichen Vorstellungen auch in der Gegenwart durchzusetzen, notfalls mit Vertragsklauseln wie im obigen Beispiel. Wir sollten ihnen endlich mal die Kirchensteuerbasis entziehen, dann könnten sie sich solche Extrawürste nicht mehr erlauben und ihren Mietern keinen Mist in den Vertrag schreiben, da sie die Einnahmen brauchen würden.

Advertisements