Return on Investment

Ort:
Ein Einkaufszentrum in meiner Nähe, bei dem der Haupteingang für eine Baustelle vorübergehend geschlossen ist. Man kommt nur noch durch einen neuen engen Seiteneingang zu allen Läden hin. Dafür wurde in die Gebäudewand ein Loch gebrochenen, an das sich ein schmaler Gang anschließt, der etwa über 3 m breit und ca. 15 m lang ist.

Erlebnis:
Eine Frau von ca. 30 Jahren kam diesen schmalen Gang in das Einkaufszentrum hinein. Ihr lauter, harter Schritt hallte durch den schmalen Zugang noch lauter als sonst üblich bei solchen Schuhen. Sie trug ein kurzes helles Kleid, welches sichtbar auch das Dekolleté betonte. Sie trug lautes hartes Schuhwerk, welches durch ihre schnelle Gangart noch lauter klang. Sie trug eine aufwendige Frisur, der wahrscheinlich eine halbe Spraydose zum Opfer gefallen war. Sie war sichtbar auf Frauchen gebürstet.

Ergebnis:
Je näher das Fräuleinwunder kam, desto genauer konnte ich sie studieren. Als sie dann dicht an mir vorüber ging, merkte ich, wie gruselig sie aus der Nähe aussah.

Und ich dachte sofort:

Maximaler Aufwand, minimales Erfolg.

Es wirkte überhaupt nicht mehr, die ganze Aufmachung … 😉