Neue Entertainment-Ideen

Auf dem Rückweg nach Haus kamen mir eben diverse in National-farben bemalte Menschen entgegen. Einige davon waren bestimmt auf dem Weg zu einem in Deutschland so schräg wie falsch getauften Ereignis namens „Public Viewing“ – welches ich definitiv nicht besuchen werde. Dazu bin ich zuwenig deutschtümelnd oder auch zu wenig offen für hetero-konservativ geprägte Sportereignisse.

Mir hingegen würde eine Veranstaltung namens „Public Fucking“ deutlich besser gefallen. 😉

Und wenn ich schon bei Austeilen bin … „Germany’s Next Fuck Model“ wäre durchaus eine Sendung, die ich mir anschauen würde – und nicht diesen Schlaffi-Kram mit irgendwelchen Modekindern.

Illusionskunst

Illusion ist das Wichtigste beim Sex, verriet mir einmal ein professioneller Sexarbeiter, nach eigenen Angaben „Callboy“ und Zuhälter, der in der Stadtbibliothek nach Prousts „Im Schatten junger Mädchenblüte“ griff.

(Quelle: Telepolis: Der zeitgenössische Kult der pneumatischen Busen)

Äh. Ja! Der Rest des Artikels handelt dann von was anderem, vorzugsweise von der optischen Selbstanpassung von Frauen an komische gesellschaftliche Leitbilder.