Degas-Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle

Er malte und zeichnete Frauen in ihren intimsten Momenten. Doch nie wurde Edgar Degas zum Voyeur. Der Pariser Maler und Bildhauer gab wieder, was er sah, weil er an den Menschen selbst interessiert war. Er studierte die Körperhaltung der Frauen aus geradezu anatomischer Sicht, seien es Ballett-Tänzerinnen, die „Ballettratten“, Huren im Bordell bis hin zu Adels- und Bürgerfrauen bei ihrer Pflege.

(Quelle: Hamburger Abendblatt: Schöne Körper von Edgar Degas)

Dorthin sollte ich mich demnächst mal hin verirren – wer kommt mit?

Advertisements